Luise Schulte-Jerchel & Anja Poker

Das Kneipenkind

Softcover, 134 S. * Preis 14,90 Euro * 2018                                         ***  ein Store-Artikel ***

Direktbezug (keine Versandkosten) auch beim Verlag über das  Kontaktformular  

Autorenlesungen, sowie über alle sonstigen Angebote des stationären und Online-Handels 




Worum geht es?

Luise Schulte-Jerchel wuchs als Tochter der Wirtsleute Schulte in dem in Papenburg gut bekannten Lokal "Kiek in de Wiek" auf. Geboren 1957 durchlebte sie als kleines Mädchen die 60er Jahre - sah mehr als man heute Kindern zubilligen würde, hatte mehr Freiheiten, aber zugleich auch mehr persönliche Einschränkungen. Ihre Sehnsucht war die nach einer abgeschlossenen Wohnung, einem Haus, das man verschließen kann, Privatspäre.

 

Sie ist ihren dankbar, dass sie alles für sie gegeben haben - und doch wird deutlich, dass sie sich als Kneipenkind von anderen abhebt und ihr Leben in einer Sonderrolle verbringt. Sie hat diese Zeit verarbeitet und schreibt in einem lockeren Ton aus eben der Sicht eines heranwachsenden Mädchens. So bietet dieses Buch auch einen humorvoll-kritischen Blick auf die Papenburger Gesellschaft jener Zeit.

 

Anja Poker hat 16 eindrucksvolle Zeichnungen aus den Erinnerungen entwickelt und hinzugefügt, die aus einer ganz anderen Blickrichtung an jene Zeiten erinnern, einer visualisierten. Das bringt noch eine ganz andere Spannung.