Neuerscheinungen im Herbst 2018

Das Verlagsgündungsjahr 2018 war ein sehr lehrreiches.Wir haben zunächst beschlossen, nur regional aufzutreten, da ein überregionaler  Vertrieb Investitionen und Verträge erfordert, die wir jetzt noch nicht leisten können - und wollen. Somit werden wir uns auf regionale Themen einrichten und bieten zum Weihnachtsfest zwei neue spannende Titel an:

Luise Schulte-Jerchel, geboren 1957 in Papenburg und heute 61 Jahre alt, ist Das Kneipenkind. Sie erinnert sich an die Zeit bis etwa 14 Jahre. Anja Poker erstellt dazu sechzehn Zeichnungen, die uns intensiv-emotional in jene Zeiten zurückführen. Denn Luise Schulte-Jerchel beschreibt alles aus der Sicht des damaligen Kindes.  

Mitglieder des Rhauderfehner Kunstkreises schreiben zur Weißen Weihnacht und anderen Träumen. Es sind Märchen und Erinnerungen, Kurzgeschichten und eben Träume. Aber auch ein deutsch-russischer Bericht, wie man Weihnachten in Russland feiert. 

Ergänzt wird alles durch viele Illustrationen sowie Fotos von früher.

Und kann man noch viele Rezepte nach backen. Ein echtes Heimatbuch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0